Die ersten Spuren des heutigen Schloss Lütetsburg gab es bereits zu Beginn des 13. Jahrhunderts. Das Häuptlingsgeschlecht der Manninga, seinerzeit einflussreiche Ostfriesen, ließ im Jahr 1212 einen sogenannten Uthof, einen Außenhof, errichten. Im 14. Jahrhundert errichtete Lütet I. Manninga ein Steinhaus an ebendieser Stelle. Er gilt heute als Namensgeber für den Ort und das Schloss.

In den nachfolgenden Jahrhunderten war Lütetsburg der Hauptsitz mächtiger Freiherren und wurde durch Schlachten in der Umgebung immer wieder zerstört. Im 16. Jahrhundert wurde das mehrfach neu errichtete Schloss um eine Vorburg erweitert. Diese Vorburg steht noch heute, zum großen Teil in ihrer ursprünglichen Form.

In den Besitz der Familie zu Inn- und Knyphausen ging das herrliche Anwesen im Jahre 1588 über, als Hyma Manninga den Reichsfreiherren Wilhelm zu Innhausen und Knyphausen heiratete. Noch heute ist die Familie zu Inn- und Knyphausen im Besitz dieses wundervollen Stücks Zeitgeschichte.

Adresse:

Schlosspark Lütetsburg
Landstr. 39 | 26524 Lütetsburg

Ein Parkplatz befindet sich gegenüber des Eingangs.

Öffnungszeiten:

Der Schlosspark Lütetsburg ist ganzjährig für Sie geöffnet:

Mai – September: 8 – 21 Uhr
Oktober – April: 10 – 17 Uhr